Alle Farben unseres Tintenstrahldruckers

Textildruckverfahren

Textildruck ist natürlich nicht gleich Textildruck.

Das einfachste ist der Thermotransferdruck. Grafik wird mit einem Laserdrucker spiegelverkehrt auf eine Folie gedruckt, diese mit der bedruckten Seite auf das Textil gelegt und so verpresst.
Der Thermotransferruck ist vorwiegend für Textilien geeignet , bei denen es nicht so sehr auf Waschbeständigkeit ankommt wie Shirts für einen Geburtstag oder Junggesellenabschied. Dafür können ohne Probleme auch Bilder und mehrfarbige Grafiken gedruckt werden.
Für dunkle Textilien gibt es eine extra Transferfolie, hierbei kommt die komplette Folie auf das Textil um so einen weißen Hintergrund zu gewährleisten.

Beim Flexdruck, unserem Spezialgebiet, wird eine glatte Folie geschnitten und auf das Textil verpresst. Viele verschiedene Farben, auch Gold, Silber und Neonfarben, sowie lange Haltbarkeit und günstiger Preis selbst bei Einzelstücken stehen für den flexdruck.

Beim Textildirektdruck, englischer Fachbegriff DTG Direct To Garment, wird mittels eines speziellen Druckers die Farbe direkt auf das Textil gedruckt, bei dunklen Textilien wird vorher mit Weiß unterdruckt. Hierbei sind Einzelstücke ebenso wie Großauflagen möglich, und das alles auch mit fotorealistischen Motiven.

Der Standard vor allem bei größeren Auflagen ist natürlich der Siebdruck. Höchste Qualität und Haltbarkeit bei geringem Preis machen den Soebdruck bei einer Auflage ab 50-100 Stück interessant. Durch den erhöten Aufwand, je Motiv müssen für alle Farben Siebe belichtet werden, durch die dann die Farben einzeln aufgetragen werden, sind bei kleinen Auflagen andere Verfahren vorzuziehen.

Besonders interessant für Sportvereine ist die Vollsublimation. Hierbei werden die Aufdrucke wie Vereinsnamen, Nummern, Sponsorenlogos etc. nicht auf die fertigen Trikots aufgebracht, sondern das komplette Layout mit wechselnden Nummern und Namen auf weiße Stoffbahnen per Sublimation aufgebracht, daraus werden dann die Textilien zugeschnitten und genäht. So ist es möglich, selbst Fotos in höchster Haltbarkeit auf die Trikots aufzubringen, und da die Farbe beim Sublimationsverfahren gasförmig in den Stoff eindringt, wird auch die Atmungsfähigkeit des Materials an keiner Stelle eingeschränkt.